Ziele des Taekwon-Do


Das oberste Ziel vom Taekwon-Do ist es aufzubauen, jedem Schüler zu helfen, Körper und Geist bis hin zu höchstmöglichen Form weiter zu entwickeln.
Körperliche und mentale Grenzen zu erkennen, um diese aufzubrechen und sich stetig neue sportliche Ziele zu setzen. Im Taekwon-Do werden körperliche Fitness, geistige Disziplin, Selbstvertauen und Ausdauer stetig gefördert.

Körperliche Fitness
Taekwon-Do ermöglicht ein ständig erneut herausforderndes Workout. Durch gezielte Übungen und Techniken, wobei der gesamte Körper mit einbezogen wird, fördert Taekwon-Do Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit, verbesserte Atemtechnik und Durchhaltevermögen.

Geistige Disziplin
Körper und Geist wirken hier im Taekwon-Do zusammen, um kraftvolle und effektive Techniken hervorzubringen. Das Taekwon-Do fördert den Geist genauso wie den Körper. Stetes Training erhöht die Aufmerksamkeit und die Konzentration des Übenden. Die hier erworbenen Fähigkeiten wirken sich positiv auf ihr Lebensumfeld aus.

Selbstvertauen
Der Taekwon-Do-Schüler lernt, sich selbst persönliche Ziele zu stecken und ihm Rahmen einer geordneten Selbstdisziplin auch zu erreichen. Er ist mit der Zeit in der Lage, Schwierigkeiten unterschiedlichster Natur zu meistern, im Taekwon-Do und außerhalb. Diese positiven Eigenschaften zusammen mit dem Zuwachs an Zuversicht durch das Erreichen körperlicher Fitness und geistiger Kraft führen zu Selbstvertrauen, einem gesunden Maß an Stolz und positiver Ausstrahlung bei der Konfrontation mit den Herausforderungen des Alltags.